Bern > Energiearbeit

Seminar:

Resonanzen, Emotionen und Glaubenssätze; wie sie wirken und wie wir sie gestalten können.

Wie entstehen Resonanzen, was zeigen sie uns? Wie gehen wir mit Emotionen um? Wie entstehen

Gedanken und Glaubenssätze? Wir lernen Techniken zum Wahrnehmen und Aufl ösen

von negativen Mustern und Emotionen, die unser Sein beeinträchtigen. Es werden Techniken

erklärt und gemeinsam angewendet, welche die Erdung stärken, uns in Harmonie bringen, die

Aura und den Energiekörper reinigen und schützen. In zentriertem Zustand werden wir zum

wohlwollenden Beobachter und sind nicht weiter Spielball. 

 

Leitung: Stefan Gschwend, Energetiker, Aura Advanced Practitioner

(systemisches Feld, Fernbehandlungen, Chakrenknoten und deren

Auflösung), Mitglied VRGB stefangschwend.ch

 

 

Samstag & Sonntag, 13. & 14. März 2021

09:30 – 16:00 Uhr

Rudolf Steiner Schule

Melchenbühlweg 14, 3006 Bern

 

 

Seminarbeitrag: CHF 300 (Mitglieder VRGB / VRGS / KulturLegi: CHF 200)

Fragen/Anmeldung: vrgb@vrgs.ch 078 676 51 95

 

 

 

Energiearbeit mit Stefan Gschwend www.youtube.com/watch?v=i3MQOE1L4A8

 

 

Energie in Harmonie

von Stefan Gschwend

 

Mir fällt es leichter, mit mir selber in Harmonie zu gelangen, wenn ich mich

an einem Ort befinde, der diesen Zustand unterstützt. Zum Beispiel auf dem

Jura, genauer gesagt auf dem Grenchenberg, wo ich diesen Text schreibe.

Ich sehe das Nebelmeer, höre das Gebimmel der Glöckchen der Schafe

und nehme die Energie des Baumstrunkes wahr, auf dem ich sitze. Mein

Geist, mein vegetatives Nervensystem beruhigen sich.

Bilder und Inspirationen erscheinen vor dem inneren Auge: von Mönchen

die sich scheinbar mühelos in den für mich unangenehmsten Umgebungen

zentrieren und im Zustand der inneren Harmonie verweilen. Das

ist das Schlüsselwort: Innere Harmonie. Wir alle sind damit ausgestattet.

Sobald wir unser Denken herunterfahren, unseren Geist beruhigen und

in unser Herz gehen, haben wir den ersten und entscheidenden Schritt

zur inneren Harmonie getan. Unser Herz, unser wunderbarer Generator,

sorgt für uns und für andere. Wissenschaftliche Studien1 belegen, dass

Menschen, die bei sich im Herzen sind, eine kraftvolle und harmonische

Energie an ihre Umwelt ausstrahlen. Es kommt nicht von ungef.hr, dass

sich Menschen gerne bei Personen aufhalten, die diese Qualität leben und

aussenden. Persönlichkeiten wie Thich Nhat

Hanh und der Dalai Lama kommen mir in den

Sinn. Doch was können wir tun, um vermehrt in

den Zustand der inneren Harmonie zu gelangen,

ohne gleich eine Auszeit auf einer Insel oder im

Kloster zu nehmen?

Direkt gesagt – man muss es einfach tun

und zwar regelmässig, darin liegt die Herausforderung.

 

Wir alle sind auf der Erde geboren und Geschöpfe von Mutter Erde. Deswegen

ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir uns regelmässig erden

und mit Mutter Erde verbinden. Wir können dies tun, indem wir bewusst

auf unseren Füssen stehen und einfach wahrnehmen, wie es sich anfühlt.

Danach bitten wir Mutter Erde um Energie, Anbindung und Zentrierung.

Damit ist das Fundament gelegt. Jetzt beruhigt sich unser Geist, wir können

beobachten, was passiert. Wir tun gut daran, uns die Zeit zu nehmen.

Jetzt gehen wir mit dem Fokus auf unser Herz, atmen in unser Herz hinein,

begrüssen es und sind einfach dankbar für alles, was es für uns tut – Tag für

Tag. Dankbarkeit ist eine sehr kraftvolle und wunderbare Energie. Nun sind

wir der Harmonie ein gutes Stück näher gekommen.

85

Wir können jetzt die Absicht äussern, unsere innere Harmonie zusätzlich zu

aktivieren und spüren, was passiert, wie es sich anfühlt. In diesem Zustand

können wir bleiben, solange wir wollen. Das damit verbundene Gefühl und

die Auswirkungen in unserem Körper können wir abspeichern und danach

immer wieder abrufen. Der Zugang zu unserer angeborenen inneren Harmonie

fällt uns danach leichter.

Wir brauchen uns nicht tadeln, wenn wir uns die Zeit zum Üben nicht

nehmen. Wir können einfach dankbar sein, sobald wir in unserer inneren

Harmonie sind. Dankbarkeit und Harmonie, einfach wunderbar.

 

 

 

 

 

Datum: 
Samstag, März 13, 2021 - 09:30 bis Sonntag, März 14, 2021 - 16:00
Add to Calendar
Anhang: