Bern > Besonderheiten der geomantischen Meditation in der Geistesforschung

Übewege für das Gespräch mit der lebendigen Erde

Vortrag:

Wenn wir in der Geomantie das Gespräch mit der lebendigen Erde vertiefen möchten, müssen wir uns in der übersinnlichen Wahrnehmung schulen. Auch für uns ist dabei die in der Geistesforschung allgemein gültige Stufenfolge der Imagination, Inspiration und Intuition von Bedeutung. Diese Stufen erscheinen allerdings in der Praxis nicht unbedingt
so rein und nacheinander. Gregor Arzt wird in seinem Vortrag Beispiele geben für die Arbeit mit Imagination, Inspiration und Intuition im Kontext geomantischer Forschung und wie man sich darin üben kann. Der ganze Körper als Resonanzinstrument ist dabei von grosser Bedeutung. Viel Aufmerksamkeit widmet er auch der Gesetzmässigkeit, dass ein individueller Zugang immer wieder neu gefunden werden muss. Samstag/Sonntag, 25. und 26. Mai, geht es dann in seinem Seminar
Den Klang des Lebens hören lernen darum, insbesondere die Inspi- ration zu üben, anzufangen, innerlich zu lauschen auf ein so grosses kollektives Lebewesen wie die Stadt Bern.

Kombiniert mit Geomantiegruppe Bern.

Siehe auch vrgs.ch/vrgb/arztseminar 

 

Referent:

Dr. Gregor Arzt, Autor, Radiästhet, Geomant hauptberuflich seit 17 Jahren, umfangreiche Ausbildungstätigkeit, Haus- und Standortuntersuchungen, lebt im Havelland bei Berlin. 

 

 

Donnerstag, 23. Mai 2019 

19:45 - 21:30 Uhr, Gymnasium Neufeld, Raum EG GN 0.54, Bremgartenstrasse 133, 3012 Bern 

 

 

 

 

 

 

Datum: 
Donnerstag, Mai 23, 2019 - 19:45 bis 21:30
Add to Calendar